“Kleiner Prinz”-Halle weiterhin geschlossen

von Michael Beforth

Die Bundesregierung hat am Dienstag, dem 5. Januar eine Verlängerung des Lockdowns und eine Verschärfung der Corona-Regeln beschlossen. Aus diesem Grunde kann die Halle der Aktion Kleiner Prinz in Warendorf noch nicht wieder geöffnet werden; die Annahme von Sachspenden wird bis voraussichtlich Ende Januar ausgesetzt. Über die Tagespresse wird bekannt gegeben, wann diese Einschränkungen an […]

Weiterlesen

Trödel bei der Aktion Kleiner Prinz

von Michael Beforth

Vom 20. – 25. Oktober 2020 veranstaltet die Aktion Kleiner Prinz von jeweils 10 bis 17 Uhr den traditionellen Trödel auf ihrem Gelände am Hartsteinwerk 5 in Warendorf. „Aber Trödelmarkt wird es diesmal nicht heißen“, verrät Sylvia Oertker, die Vorsitzende der Kinderhilfsorganisation, „denn wir müssen uns im Wesentlichen auf unsere Halle beschränken, um den Coronabedingungen […]

Weiterlesen

Kronkorken für die Aktion Kleiner Prinz

von Michael Beforth

Eine Idee für alle, die gern mit Zahlen umgehen: 500 Kronkorken wiegen ein Kilo – wie viele Kronkorken machen dann Eineinhalb Tonnen aus?! Am vergangenen Freitag war das Ergebnis sehr anschaulich: auf dem Gelände der Firma Markowski in Sassenberg wurden sechs sogenannte „Bigpacks“ angeliefert, die alle bis an den Rand mit den kleinen Flaschenverschlüssen gefüllt […]

Weiterlesen

Das Engagement der Aktion Kleiner Prinz in Nordmazedonien

von Michael Beforth

In der vergangenen Woche ist bei der Kinderhilfsorganisation Kleiner Prinz ein Rechenschaftsbericht eingegangen, der über die Zusammenarbeit mit dem „Center für Educational Support“ in Skopje, Nordmazedonien, Auskunft gibt. Diese Zusammenarbeit besteht seit Januar 2019 und kommt vor allem Roma- Kindern zugute, die in einer Vorschule betreut und gefördert werden, damit der Übergang in die Regelschule […]

Weiterlesen

Aktion Kleiner Prinz: Spenden rollen nach Bosnien

von Michael Beforth

Auch in Corona-Zeiten geht es bei der Aktion Kleiner Prinz weiter. Am letzten Junitag konnte wieder ein Vierzigtonner beladen werden mit Hausrat, Elektroartikeln, Kleinmöbeln und Kleidung. Diesmal ist das Ziel des Transportes – des 321ten insgesamt – nicht Rumänien, sondern Bosnien. „Natürlich haben wir uns bemüht, die Abstandsregeln einzuhalten und auch Mund-Nasenschutz-Masken getragen“, erklärt Wolfgang […]

Weiterlesen